Klar Seifenmanufaktur • Seifentradition aus Heidelberg

Die älteste überlieferte Seifenrezeptur stammt aus Aleppo in Syrien und ist über viertausend Jahre alt. Der Sonnenkönig Ludwig XIV verhalf der Kunst der Seifenherstellung zu neuer Blüte, als er im 17. Jahrhundert per Dekret ein Reinheitsgebot für besonders hochwertige Seife erließ und die besten Seifensieder nach Marseille holte. Die Heidelberger Seifensiederei KLAR führt mit alten Seifenformen und traditionellen Verfahren und Rezepturen die Kunst des Seifensiedens weiter.

.

Klar Seifenmanufaktur • Seifentradition aus Heidelberg

Die älteste überlieferte Seifenrezeptur stammt aus Aleppo in Syrien und ist über viertausend Jahre alt. Der Sonnenkönig Ludwig XIV verhalf der Kunst der Seifenherstellung zu neuer Blüte, als er im 17. Jahrhundert per Dekret ein Reinheitsgebot für besonders hochwertige Seife erließ und die besten Seifensieder nach Marseille holte. Die Heidelberger Seifensiederei KLAR führt mit alten Seifenformen und traditionellen Verfahren und Rezepturen die Kunst des Seifensiedens weiter.

.

SEIFENTRADITION AUS HEIDELBERG

Klar Seifenmanufaktur • Seifentradition aus Heidelberg


Seifen-Elefanten der Seifensiederei KLAR; Foto: Klar- Seifen GmbH

Die Marke Eisbär
Die obligatorische Wanderschaft während seiner Lehre zum Seifensieder führt den Gesellen Philipp Klar Mitte des 19. Jahrhunderts bis weit in den Norden, in die russische Metropole Sankt Petersburg. Von dort stammen die großen Mengen Talg, die für die heimische Seifenproduktion benötigt werden. Beim Besuch des Petersburger Zoos bewundert der Lehrling einen edlen und starken Braunbären - und wählt das Tier als Markenzeichen für das eigene Geschäft, in dem er nach seiner Rückkehr ebenso edle und kraftvolle handgemachte Seifen herstellen möchte. Die fürsorgliche Eisbär-Mutter mit ihrem Jungen im Maul, die heute die Verpackungen schmückt, kam viele Jahre später - sie ist das perfekte Symbol für die liebevoll-besorgte Zuwendung, die wir mit Hygiene verbinden.

 
Klars „Beste weiße Kernseife” in der ursprünglichen Rezeptur von 1840; die gesiedete Kernseife ist aus Palm-, Kokos und Olivenöl hergestellt - die Eisbärmutter mit ihrem Jungen schmückt die Verpackung; Foto: Klar-Seifen GmbH

Oliven- & Lorbeeröl
Vielleicht wussten die Erfinder der Seife nicht einmal um deren reinigende Kraft - wichtig war ihnen jedenfalls ihre Wirkung als Kosmetikum sowie als Mixtur, die sie zur Wundbehandlung einsetzen konnten. Bei den Sumerern, einem Volk des Alten Orient auf dem Gebiet des heutigen Irak, finden sich die ersten Hinweise auf die Kunst der Seifenherstellung. Auf einer in Ton geritzten, über 4000 Jahre alten sumerischen Keilschrift, findet sich die erste überlieferte Seifenrezeptur, die eine Anleitung zum Kochen oder „sieden” von Seifen aus Pflanzenasche und Ölen enthält.

Führend in der Kunst, aus pflanzlichen Ölen feine Seifen herzustellen, wurden im 7. und 8. Jahrhundert die Araber. Sie erhitzten und verrührten Öl und Lauge so lange, bis das meiste Wasser verdunstet war und das ölige Gemisch, das mit seinen Fettsäure-Salzen den eigentlichen Seifenkern bildet, fest wurde. Die erstarrte und erkaltete Masse konnte nun in beliebige Formen geteilt werden - die ersten Seifenstücke waren entstanden. Berühmt wurde die so genannte Aleppo-Seife aus der gleichnamigen Stadt im Norden Syriens. Mit ihren Grundzutaten Oliven- und Lorbeeröl gilt sie als die älteste Körperpflegeseife der Welt.  

 

 
 
 
Klar Haar- & Körperseife Olive-Rosmarin mit natürlichem ätherischem Rosmarinöl; Foto: Klar Seifen GmbH 

Über Kunstwerke aus Seife und ein Reinheitsgebot für Luxusseifen. Mehr auf der nächsten Seite.

Der Sonnenkönig erläßt ein Dekret für Luxusseifen

Der Sonnenkönig erläßt ein Dekret für Luxusseifen
Die arabische Kunst der Seifensiederei breitet sich über Spanien und Italien rasch in Europa aus. Frühe Seifenzentren entstehen in den spanischen Städten Malaga, Valencia und Sevilla, bald folgt die Stadtrepublik Venedig. Feine Seifen gehören bald zu den wichtigsten Exportgütern der See- und Wirtschaftsmacht: Je nach Verlangen der durchweg zahlungskräftigen Kundschaft werden die portionierten Seifenkugeln mit Rosenwasser und Nelken parfümiert oder auch Lavendelpulver zugesetzt.

Fotos: Klar Seifen GmbH

Ein bedeutendes Zentrum der Seifensiederkunst wird im 17. Jahrhundert Marseille. Frankreichs Sonnenkönig Ludwig XIV. holt die besten Seifenmeister Europas in die Stadt und lässt seinen Finanzminister Jean-Baptiste Colbert ein Reinheitsgebot für besonders hochwertige Seifen verkünden. Nach dem „Edikt von Colbert” aus dem Jahr 1688 musste Marseiller Seife mindestens 72 Prozent Olivenöl enthalten, die Verwendung tierischer Fette war verboten. In Verbindung mit der Kräutervielfalt der Provence erwarb sich die Seife bald einen legendären Ruf.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Seifenherstellung: Bild links eine Maschine, Bild oben Seifen-Formen. Fotos: Klar-Seifen GmbH

Wie reinigt Seife? Seife ist in der Lage, die Oberflächenspannung des Wassers zu senken, so dass die reinigenden Seifensalze die verschmutzten Stellen an Fasern oder der Haut leichter erreichen. Bei der anschließenden „Schmutzarbeit” umschließen die Seifenmoleküle die Schmutzpartikel und lösen sie von der zu reinigenden Oberfläche ab. Mit dem Spülen wird die Seife samt ihrer Schmutzfracht ausgewaschen.

Gute Adressen: KLAR-Seifenprodukte erhalten Sie bei L‘ Epicerie (Heidelberg)  (hier auf Qualitätslotse) 

Seifenkunst - Kleine Kostbarkeiten
Von Hand gefertigte, wunderbar duftende Naturseifen erinnern uns an die Wohlgerüche unserer Kindheit. In der Kunst des Seifenmachens verbinden sich handwerkliches Geschick mit technischem Verständnis und tiefer Sensibilität. Zu dem kostbaren Erbe, das Niels Klar in der nunmehr fünften Generation des Familenunternehmens in Ehren halten und weiter führen möchte, gehören weit über 3.000 Seifenformen, teilweise bis zu hundert Jahre alt. Genre- und Tierfiguren wie der Eisbär, das Markentier, das natürlich nicht fehlen darf, oder ein Osterhase aus Chamapgnerseife stehen in der Seifenmanufaktur KLAR für die Renaissance der hohen Kunst des Seifensiedens.

Die Venus - Seifenfigur der Seifenmanufaktur KLAR wurde mit dem Kunsthandwerkspreis des Wettbewerbs FORUM 2009 ausgezeichnet. Die Figur ist verfeinert mit feinem Parfumöl aus Grasse.

Info:
Klar Seifen GmbH • Seifentradition seit fünf Generationen
Deutschlands älteste von Familienhand geführte Seifenfabrik
Hatschekstr. 23 • 69126 Heidelberg
www.klar-seifen.de

SHier wie müssen an ​​anderer Stelle bestimmten werden und viagra 50mg ist auch eine populär Option, aber viagra 25mg hat die niedrigsten Kosten und damit ​​populärer alle anderen.