Kulturparkett Rhein-Neckar e.V. (Mannheim)

Kultur für alle

Geschäftsstelle:
Quadrat S 3, 12 • 68161 Mannheim

Tel.: 0621 / 44 59 95 50 • Fax: 0621 / 45 18 99 919

Öffnungszeiten:
Mo. - Fr. 17.00 - 20.00 Uhr • Sa 12.00 - 16.00 Uhr

www.kulturparkett-rhein-neckar.de • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wieder einmal die festliche Stimmung bei einem Konzert oder einer Theateraufführung genießen. Den Kindern mit einem Besuch einer Kindertheater-Vorstellung eine Freude bereiten oder in einem Heimspiel die Lieblingsmannschaft anfeuern. Ausgaben für kulturelle Veranstaltungen bedeuten fast immer eine Herausforderung für Menschen mit geringem Einkommen - allein erziehende Mütter und Väter, Senioren mit kleiner Rente, Mini-Jobber, Flüchtlinge. Zusammen mit der Stadt Mannheim gibt das Kulturparkett den Kulturpass heraus - und vermittelt kostenlose Veranstaltungstickes an Kulturinteressierte, die sich Kultur eigentlich gar nicht leisten können. © Logo: Kulturparkett Rhein-Neckar e.V.

.

Weiterlesen ...

Lernort deutscher Demokratiegeschichte

Stiftung Reichspräsident-Friedrich-Ebert-Gedenkstätte

Pfaffengasse 18 • 69117 Heidelberg

Öffnungszeiten:
Di. - So. 10.00 - 18.00 Uhr 
(Do. bis 20.00 Uhr)

freier Eintritt • Kostenlose Führungen für Gruppen nach Vereinbarung

Tel.: 06221 / 9107 - 0 • Fax: 06221 / 9107 - 10

www.ebert-gedenkstaette.de • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Die Aufgaben während seiner Amtszeit waren gewaltig: Nach vier Jahren Weltkrieg eine Zivilgesellschaft zu errichten und einen Friedensvertrag akzeptieren, der fast ausnahmslos als ungerecht empfunden wurde. Vor dem Hintergrund der explodierenden Inflation politische Entscheidungen zu treffen und die Entwicklung einer demokratischen Grundeinstellung zwischen linken und rechten Extremisten. Friedrich Ebert (1871-1925) hat als erster Reichspräsident in der deutschen Geschichte die Politik der Weimarer Republik entscheidend bestimmt. Inmitten der Heidelberger Altstadt widmet sich die Friedrich-Ebert-Gedenkstätte seinem Vermächtnis. Herzstück des Hauses ist die Geburtswohnung Friedrich Eberts, eine ständige Ausstellung befasst sich mit seinem Leben und der Geschichte vom Kaiserreich bis zur Weimarer Republik. Zahlreiche Sonderausstellungen, ein Archiv und eine umfassende Bibliothek ergänzen das Angebot.

.

Weiterlesen ...

Den Hunger verbannen

Carl Bosch

Der Mangel an geeigneten Düngemitteln wird zu Beginn des 20.Jahrhunderts für die Landwirtschaft zu einem drängenden Problem. Die rasche Zunahme der Bevölkerung macht höhere Ernteerträge notwendig, doch der Bedarf vor allem an wichtigen Stickstoffdüngern lässt sich aus den vorhandenen Quellen nicht mehr decken. Die Lösung des Stickstoffproblems verbindet Carl Bosch unauflöslich mit dem Menschheitsprojekt der „Verbannung des Hungers”. Carl Bosch stirbt am 26. April 1940 in Heidelberg. „Stationen” - das Carl Bosch Museum in Heidelberg.

.

Weiterlesen ...

Die Kunst der Seifensiederei

Klar Seifenmanufaktur • Seifentradition aus Heidelberg

Die älteste überlieferte Seifenrezeptur stammt aus Aleppo in Syrien und ist über viertausend Jahre alt. Der Sonnenkönig Ludwig XIV verhalf der Kunst der Seifenherstellung zu neuer Blüte, als er im 17. Jahrhundert per Dekret ein Reinheitsgebot für besonders hochwertige Seife erließ und die besten Seifensieder nach Marseille holte. Die Heidelberger Seifensiederei KLAR führt mit alten Seifenformen und traditionellen Verfahren und Rezepturen die Kunst des Seifensiedens weiter.

.

Weiterlesen ...

Pionier der Weinbauforschung

Johann Philipp Bronner

„In den meisten Fällen empfangen wir die Trauben, diese edlen Früchte aus den Händen der Natur, so, dass es nur an uns liegt, dieselben nutzbringend zu verwenden. Doch leider wird diese köstliche Frucht oft so gleichgültig behandelt, dass man sich wundert, wie der Eigentümer seinen eigenen Vorteil so vernachlässigen kann”. Mitte des 19. Jahrhunderts begründet Johann Philipp Bronner den wissenschaftlichen Weinbau in Deutschland. Der Apotheker aus dem badischen Wiesloch wird am 11. Februar 1792 geboren.

.

Weiterlesen ...

Legendäre Spieler & unvergessliche Siege

In einer Jubiläumsausstellung feiern die Mannheimer Adler zusammen mit den Reiss-Engelhorn-Museen 75 Jahre Eishockeysport in Mannheim.

Das Playoff-Spiel der Mannheimer Adler gegen die Frankfurt Lions im Jahr 2007 war eine der packendsten Eishockeypartien der letzten Jahre. In der Ausstellung „75 Jahre Eishockeystadt Mannheim” erweckt eine aufwendige Installation das Spiel, das die Adler in der Verlängerung mit 4:3 gewannen, wieder zum Leben. Bei hrem Eintritt blicken die Ausstellungsbesucher direkt auf das Tor im Augenblick des Torschusses.

.

Weiterlesen ...

Forschung für alle & ein Astronomie-Koffer

Das Haus der Astronomie auf dem Heidelberger Königstuhl vermittelt die Faszination astronomischer Forschung.

Spannende Vorträge handeln über Dunkle Materie und die Suche nach intelligentem Leben im All. Schülerforschungsprojekte werden mit mobilen Schulfernrohren betreut, für den Unterricht an Schulen gestalteten die Mitarbeiter einen Astronomie-Koffer mit anschaulichen Planetenmodellen. Astronomische Schriften werden zum leichteren Verständnis ins Deutsche übertragen. Mit Fantasie und großem Engagement knüpft das Heidelberger Haus der Astronomie an die erfolgreiche Tradition astronomischer Öffentlichkeitsarbeit. Das Foto zeigt das Haus der Astronomie Heidelberg (© Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften e.V.). München

.

Weiterlesen ...