Theater der Stadt Schwetzingen im Bassermannhaus

Marstallstraße 51 • 68723 Schwetzingen

Tel.: 06202 / 9 26 99 96 (Theaterkasse)

www.theater-am-puls.deDiese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Vom Musiktheater bis zum Weltklassiker ist für jeden etwas dabei - auf dem Programm stehen ebenso Klassiker des Schauspiels wie Komödien und Musicals, Improvisationstheater und Kinder- und Jugendtheater. Unter der Gesamtleitung von Intendant Joerg Steve Mohr und mit einem erstklassigen Ensemble bietet das Theater am Puls ein abwechslungsreiches Kulturprogramm. In Musical-Workshops haben Nachwuchs-Bühnenkünstler die Möglichkeit, ihre schauspielerischen Talente in den Sparten Schauspiel, Tanz und Gesang zu erweitern.

.

Theater der Stadt Schwetzingen im Bassermannhaus

Marstallstraße 51 • 68723 Schwetzingen

Tel.: 06202 / 9 26 99 96 (Theaterkasse)

www.theater-am-puls.deDiese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Vom Musiktheater bis zum Weltklassiker ist für jeden etwas dabei - auf dem Programm stehen ebenso Klassiker des Schauspiels wie Komödien und Musicals, Improvisationstheater und Kinder- und Jugendtheater. Unter der Gesamtleitung von Intendant Joerg Steve Mohr und mit einem erstklassigen Ensemble bietet das Theater am Puls ein abwechslungsreiches Kulturprogramm. In Musical-Workshops haben Nachwuchs-Bühnenkünstler die Möglichkeit, ihre schauspielerischen Talente in den Sparten Schauspiel, Tanz und Gesang zu erweitern.

.

Spielzeit 2014 / 2015

Eigenproduktionen auf höchstem künstlerischen Niveau - Spielzeit 2014 / 2015

„Alle Kinder, außer einem”, beginnt die Geschichte, „werden erwachsen”. Dass sie erwachsen werden müssen, erfahren sie spätestens dann, wenn sie erst einmal zwei Jahre alt geworden sind - „Zwei ist der Anfang vom Ende”. Peter Pan ist die unvergessliche Geschichte eines Jungen, der niemals erwachsen werden möchte - eine Geschichte voller Fantasie, in der neben einer Insel mit Namen „NimmerLand” auch Piraten & Indianer, Feen & einem sprechenden Krokodil auch der schreckliche Kapitän Hook vorkommen.

Peter Pan, Familienproduktion - ab 8 Jahren, Premiere 14. November 29014, © Theater am Puls

Der berühmte britische Autor Sir James Matthew Barrie (1860-1937) schrieb den Kinderbuch-Klassiker „Peter Pan” ursprünglich für erwachsene Leser - inzwischen kennt ihn jedes Kind. In der Inszenierung von Theaterchef Joerg Steve Mohr ist Peter Pan das diesjährige Familienstück des Theater am Puls.

Neben den Premieren „Peter Pan”, Shakespeares „Der Kaufmann von Venedig” oder dem Musical „Verbotene Früchte” bietet das aktuelle Programm auch wieder erfolgreiche Produktionen der vergangenen Spielzeit wie die Komödie „Der Gott des Gemetzels” von Yasmina Reza oder das Improtheater „Als wir”.

Der Kaufmann von Venedig, Komödie von William Shakespeare, Inszenierung Joerg Steve Mohr © Theater am Puls

In der Reihe „Liederlicher Donnerstag” stellen sich an insgesamt vier Donnerstagen jeweils sechs Künstler auf der offenen Bühne dem Urteil des Publikums. Die Tagessieger treten dann an einem weiteren Termin im Frühjahr 2015 gegeneinander an. Das Publikum darf sich auf abwechslungsreiche Abende mit Liedern, Gedichten & sonstigen Texten freuen mit der Option, den weiteren Verlauf selbst mizuentscheiden. Moderiert werden die Abende von dem charismatischen Sänger Jürgen Ferber, der ansonsten mit der Band „Die möblierten Herren” deutschlandweit unterwegs ist. Jürgen Färber wird in der aktuellen Spielzeit im Theater am Puls auch ein Solokonzert geben.

Bild links: Liederlicher Donnerstag, Moderation: Jürgen Ferber, Bild rechts: Jürgen Ferber, Solokonzert, © Fotos: Theater am Puls

Informationen zum Spielplan, den Extras/Projekten & dem Theater am Puls Freundeskreis unter www.theater-am-puls.de

Spielzeit 2013 / 2014

Theater hautnah erleben - Spielzeit 2013 / 2014

Faszination Liebe und die Suche nach Sinn, Egoismus und Macht - mit ein bisschen Komik und leisem Thrill verspricht Steve Mohrs Inszenierung des Trauerspiels „Kabale und Liebe” von Friedrich Schiller einen unterhaltsamen Theaterabend. Peer Damminger möchte in seiner Inszenierung des Romans „Clockwork Orange” von Anthony Burgess besonders jugendliche Theaterbesucher ansprechen. Die Geschichte über Mut und Freundschaft, Streit und Versöhnung aus dem Kinderbuchklassiker „Ronja Räubertochter” ist eine so herrlich unpädagogische Geschichte über das Erwachsen-Werden für die ganze Familie.

Szenenfotos aus Clockwork Orange (Bild links) & der Weihnachtsproduktion Ronja Räubertochter (Bild rechts). Fotos: Theater am Puls

Auch in der Spielzeit 2013 / 2014 ist im Theater am Puls ein anregendes und kurzweiliges Programm entstanden. Zur Premiere kommen im Februar 2014 ein Musical sowie im April die Komödie „Der Gott des Gemetzels”. Wieder aufgenommen wurde das Schauspiel „Blueprint” zur Debatte der Klon-Technologie, neu übernommen das Geiselfarce-Lustspiel „Meier, Müller, Schulz” von Marc Becker. Das Improtheater „Als Wir” gibt sich ebenfalls die Ehre und erfindet Geschichten nach den Vorgaben des Publikums.

Szenenfoto aus „Blueprint” nach dem Roman von Charlotte Kerner. Foto: Theater am Puls

Das Theater am Puls befindet sich auf der Rückseite des Bassermannhauses in Schwetzingen - nur drei Gehminuten von Bahnhof und Stadtzentrum entfernt. Aktuelle Informationen zum Spielplan, Projekten und dem Kartenservice finden Sie im Internet unter www.theater-am-puls.de


 

VEREINSHAUS BASSERMANN & KARL-WÖRN-HAUS SCHWETZINGER SAMMLUNGEN

Mit dem „Vereinshaus Bassermann” bleibt ein Name in Erinnerung, der eng mit dem wirtschaftlichen, aber auch gesellschaftlichen, politischen und sozialen Leben der Stadt Schwetzingen verbunden ist: der Gründer der Konservenfabrik Max Bassermann. Während die Produktionshallen der Konservenfabrik größtenteils abgerissen wurden, entstand in dem ehemaligen Verwaltungs- und Sozialgebäude das „Vereinshaus Bassermann”, das 1994 eingeweiht wurde.

 
Bild links: Karl-Wörn-Haus Schwetzingen © Stadt Schwetzingen; Bild rechts Werk Schwetzingen 1934 © H.J.Heinz GmbH

Eingebettet in den Gebäudekomplex des Bassermann-Vereinshauses befindet sich im ehemaligen Direktionsgebäude der Konservenfabrik das stadtgeschichtliche Museum Karl-Wörn-Haus.

Ausstellungsschwerpunkte sind u.a. ist die kurpfälzische Epoche sowie das goldene Zeitalter Schwetzingens als Sommerresidenz des Kurfürsten der Pfalz. Mit dem Direktor des Schlossgartens Johann Michael Zeyher, dem Naturforscher Karl Friedrich Schimper und dem in Schwetzingen verstorbenen Heimatdichter Johann Peter Hebel werden die drei bedeutendsten Persönlichkeiten der Stadt im 19. Jahrhundert vorgestellt.

Karl-Wörn-Haus - Haus Schwetzinger Sammlungen
Marstallstr. 52 • 68723 Schwetzingen
Tel.: 06202 / 2 67 69

Öffnungszeiten:
jeden Sonntag 11.00-17.00 Uhr
während Sonderausstellungen:
Do. - Fr. 10.00 - 12.00 Uhr & 14.00 - 17.00 Uhr
Sa. - So. 11.00 - 17.00 Uhr

aktuelle Informationen im Internet unter www.schwetzingen-museum.de

SHier wie müssen an ​​anderer Stelle ​​definiert werden und viagra 50mg ist auch eine populär Option, aber viagra 25mg hat die niedrigsten Kosten und damit beliebt alle anderen.