HANDSCHUH-KLASSIKER VON ROECKL

Hochwertige Materialien und zeitloses Design: Seit über 170 Jahren steht das Traditionsunternehmen Roeckl für feinste Lederhandschuhe und Premium Accessoires. Mit Erfolg und großer Leidenschaft leitet Annette Roeckl seit 2003 das Familienunternehmen - und folgt konsequent ihrer Vision, Tradition und Moderne zu verbinden.

.

HANDSCHUH-KLASSIKER VON ROECKL

Hochwertige Materialien und zeitloses Design: Seit über 170 Jahren steht das Traditionsunternehmen Roeckl für feinste Lederhandschuhe und Premium Accessoires. Mit Erfolg und großer Leidenschaft leitet Annette Roeckl seit 2003 das Familienunternehmen - und folgt konsequent ihrer Vision, Tradition und Moderne zu verbinden.

.

Hochwertige Materialien und zeitloses Design

Hochwertige Materialien und zeitloses Design: Seit über 170 Jahren steht das Traditionsunternehmen Roeckl für feinste Lederhandschuhe und Premium Accessoires. Mit Erfolg und großer Leidenschaft leitet Annette Roeckl seit 2003 das Familienunternehmen - und folgt konsequent ihrer Vision, Tradition und Moderne zu verbinden.


© Roeckl Handschuhe & Accessoires GmbH & CoKG

Beste Handwerkskunst - über Generationen

Das Familienunternehmen Roeckl pflegt seit seiner Gründung im Jahr 1839 das Handschuhmacherwerk konsequent auf höchstem Niveau und gilt international als Synonym für feinste Handwerkskunst: Aus bis zu 24 Einzelteilen werden die Modelle zusammengefügt und je nach Modell mit über 2000 Stichen von Hand genäht. Ein Handschuh von Roeckl sitzt wie eine zweite Haut, bietet volle Bewegungsfreiheit, Fingerspitzengefühl - und nicht zuletzt optimalen Schutz vor Kälte.

 
 
Bild links: Näherin um 1915. Bild rechts: Das so genannte „Roeckl-Schloss” 1913 am damaligen Stadtrand von München. Kurz vor der Jahrhundertwende lässt Heinrich Roeckl das Gebäude nach einem Entwurf des Architekten Emanuel von Seidl mit einer künstlerisch gestalteten Mauer umgeben, die noch immer zu sehen ist © Roeckl Handschuhe & Accessoires GmbH & CoKG

Diese Handwerkstradition beginnt vor sechs Generationen in München, als Jacob Roeckl 1839 einen kleinen Handwerksbetrieb nebst Ladengeschäft eröffnet. Später kommen die eigene Gerberei und Färberei hinzu. 1870 errichtet sein Sohn Christian am damaligen südlichen Stadtrand von München ein großes Fabrikgebäude für bis zu 1000 Mitarbeiter. Der unternehmerische Einsatz wird belohnt: 1873 wird Roeckl mit dem begehrten Titel „Königlich Bayerischer Hoflieferant” ausgezeichnet - eine Auszeichnung, die neben der Ehre, das königliche Wappen zu führen, auch zu höchster Qualität verpflichtet. Zu den prominentesten Kunden dieser Epoche zählen Bayerns König Ludwig II und die österreichische Kaiserin Elisabeth, besser bekannt unter ihrem Rufnamen Sissi.

 
Kaiserin Elisabeth von Österreich-Ungarn („Sissi”) & Bayerns König Ludwig II. © Roeckl Handschuhe & Accessoires GmbH & CoKG 

Im Jahr 1890 übernimmt Heinrich Roeckl, nach dem frühen Unfalltod seines Vaters, im Alter von 24 Jahren die Verantwortung für das Familienunternehmen und setzt den Kurs seines Vaters erfolgreich fort.


Die Verbindung von Tradition und Moderne. Mehr auf der nächsten Seite.

Verbindung von Tradition und Moderne

Die Glut weitertragen
Ab 1948 verantwortet Dr. Heinrich Franz Roeckl das Geschäft und baut den Betrieb nach dem 2. Weltkrieg wieder auf. Sein Sohn Stefan übernimmt 1966 das Unternehen in fünfter Generation. Er revolutioniert den Sporthandschuhbereich und legt damit den Grundstein für die Weltmarktführerschaft im Reit- und Radsportbereich. Darüber hinaus setzt er eine konsequente Diversifikation in neue Produktbereiche um: In den 1980er Jahren werden Strickaccessoires von Roeckl auf dem Markt eingeführt, zur Jahrtausendwende kommt eine hochwertige Tuchkollektion hinzu. 

Handschuhe zu kaufen wurde in den 1930er Jahren zelebriert. Erst wenn sich der Handschuh wie eine zweite Haut ohne Falten anschmiegt, saß er richtig. Zunächst kamen Handschuhweiter zum Einsatz, die das hauchzarte Leder zum Überstreifen etwas dehnten. Zu den kostbaren Handschuhen konnten auch gleich die entsprechend edlen, mit Seide ausgelegten Handschuh-Schatullen erworben werden.

Bild links: Handschuhanprobe, Roeckl-Werbeplakat, auf dem das zeitaufwendige Handschuhweiten zu sehen ist (undatiert); Bild rechts: Werbeplakat © Roeckl Handschuhe & Accessoires GmbH & CoKG

2003 tritt die sechste Generation in das Unternehmen ein. Als erste Frau in der Familientradition leitet Annette Roeckl das Unternehmen wie ihre Vorväter als geschäftsführende Gesellschafterin vollverantwortlich. Dabei folgt sie konsequent der Vision, Tradition und Moderne zu verbinden. Das Ergebnis: Lieblingsstücke, die sich durch perfekte Passform, vollendete Verarbeitung und Geschmeidigkeit sowie anspruchsvolles, zeitloses Design auszeichnen.  

Welche Leidenschaft dahinter steckt, verdeutlicht das Credo der Unternehmerin: „Tradition ist nicht die Anbetung der Asche, sondern das Weitertragen der Glut.” Als europäischer Marktführer gilt es für das Unternehmen, diese Position zu behaupten und kontinuierlich auszubauen. Dabei setzt Annette Roeckl auf Internationalisierung und die Ausweitung des Produktportfolios.

Annette Roeckl © Roeckl Handschuhe & Accessoires GmbH & CoKG

Als bisher letzte Erweiterung des Sortiments führte sie 2009 eine eigene Taschen-Linie ein, die das Roeckl-Sortiment perfekt abrundet. So gestaltet Roeckl die Welt der Accessoires jeden Tag - weltweit.

Aktuelle Unternehmensinformationen erhalten Sie im Internet unter www.roeckl.com

SHier wie müssen an sonstige Stelle ​​definiert werden und viagra 50mg ist auch eine ​​beliebte Option, aber viagra 25mg hat die niedrigsten Kosten und damit ​​populärer alle anderen.