Leica • Ein Kamera-Klassiker revolutioniert die Live-Fotografie

Sie ist klein und leicht. Sie ist zuverlässig. Und sie lässt sich bei der Arbeit unauffällig einsetzen. Die Leica Kamera revolutioniert in den 1920er Jahren die Reportage-Fotografie. Die Fotografen, die bislang auf die überwiegend sperrigen Balgen- und Plattenkameras angewiesen waren, sind begeistert von den Ausdrucksmöglichkeiten der wunderbaren neuartigen Kamera. Unzählige Aufnahmen, die seither mit ihr entstanden sind, haben sich ikonengleich in unser kollektives Bildgedächtnis eingeprägt. Das erste funktionsfähige Modell ging als „Ur-Leica” in die Geschichte der Fotografie ein • Der Mythos lebt weiter: 100 Jahre Leica Fotografie - Alles über das Jubiläumsjahr 2014 auf de.leica-camera.com

Weiterlesen ...

Der Vater des Chianti

„Bereits durch die Ergebnisse der ersten Versuche fand ich mich darin bestätigt, dass der Wein von der Sangiovese-Rebe den Hauptanteil seines Buketts und eine gewisse Kräftigkeit der Empfindung bezieht ...”. Im September 1872 entwickelt Baron Bettino Ricasoli seine berühmte Chianti-Formel - und legt damit die Grundlagen für den Paradewein der Toskana. Auch zwei Jahrhunderte nach der berühmten Formel ist die Winzertradition auf dem Familiengut Castello di Brolio lebendig wie eh und je - und der heutige padrone Francesco Ricasoli keltert Weine von Weltruhm.


.

Weiterlesen ...

Einer Idee Form geben

Die Raymond Loewy Foundation ehrt mit dem Lucky Strike Award herausragende Designer für ihr Lebenswerk

Er gilt als einer der erfolgreichsten Formgestalter des 20. Jahrhunderts: Raymond Loewy (1893-1986) schuf Designklassiker wie den Studebaker und die Shell-Muschel, er gilt als Erfinder des Stromlinien-Design und seine Überarbeitung der Packung der amerikanischen Cigarettenmarke Lucky Strike machte die Marke zur Design-Ikone. Zum Andenken an den großen Designer gründete die British American Tobacco (BAT) 1991 die Raymond Loewy Foundation, die jährlich den Lucky Strike Designer Award an herausragende und international erfolgreiche Designer verleiht.

.

Weiterlesen ...

Welde • Aus Lust & Laune

BIERSPEZIALITÄEN DER PRIVATBRAUEREI WELDE

Seit 1752 steht die „Braumanufaktur und Specialitätenbrauerei” WELDE aus Plankstadt für Braukunst, Bierkultur und Genuss in der Metropolregion Rhein-Neckar. Die schwungvoll gedrehten Flaschen und Gläser der Familienbrauerei erhielten nationale und internationale Design-Preise • Welde im Goldrausch: Die Badische Braumanufaktur erhält 2013 von der DLG (Deutsche Landwirtschaftsgesellschaft) den renommierten „Preis der Besten 2013 in Gold” für langjährige Produktqualität. Eine weitere Goldmedaille erhält die Brauerei bei der internationalen Qualitätsauswahl „Monde Sélection 2013” für ihr Spitzenbier Welde No 1 Premium Pils • Der WELDE-Schnellcheck von A - Z

Weiterlesen ...

Playmobil • Die ganze Welt im Kinderzimmer

PLAYMOBIL

Im Zirkuszelt begeistert eine Show mit bunt geschmückten Elefanten die Zuschauer, heldenhaft erwehren sich die Burgbewohner dem Ansturm der Raubritter, ein Spion fotografiert mit seiner Kamera den Bauplan einer Geheimwaffe - bereit für jedes Spiel bevölkern weit über zwei Milliarden Playmobil-Figuren die Kinderzimmer der Welt. Die Geburtsstunde der sympathischen Spielfiguren schlägt im Februar 1974 auf der Spielwarenmesse in Nürnberg • Ausstellung im Historischen Museum der Pfalz Speyer (2014): 40 Jahre Playmobil

Weiterlesen ...

fischertechnik • „Erfinden ist Sache der Herzensbildung“

„Erfindungen kommen aus der Tiefe der Seele”, erklärt Artur Fischer, mit weit über tausend Patenten einer der erfolgreichsten Erfinder weltweit. Erfindungen, die dem Menschen dienen, brauchen einen langen Atem, weiß Artur Fischer aus eigener Erfahrung - und sie verlangen nach hohen Tugenden. Und so ist das Erfinden für ihn vor allem eine Sache der Herzensbildung, die sich gegen viele Widerstände jeden Tag neu bewähren muss. Zum Internationalen Tag der Erfinder am 9. November ein Lebensbild des Gründers der Fischerwerke.•

.

Weiterlesen ...

Campari • Die Kunst der Leidenschaft

CAMPARI

Der „Dichter der Belle Epoque” Marcello Dudovich (1878-1962) veröffentlicht 1913 unter dem Titel „Corso” (Boulevard) ein Album mit Bildern von „schönen Frauen, eleganten Gesellschaftsabenden und Details der neuesten Modeschöpfungen”. Für CAMPARI gestaltet er 1920 das berühmte „Rote Plakat” mit einem sich küssenden Liebespaar in leidenschaftlicher Umarmung. Die Zusammenarbeit des Unternehmens mit zeitgenössischen Künstlern führt zu Meilensteinen der Plakatwerbung - vollendete Kunstwerke über die Leidenschaft des Bitter-Aperitif.

.

Weiterlesen ...