Balsam für die Seele: Wunschmöbel aus Massivholz für Ihren Wohn- und Arbeitsbereich • Möbel von bleibendem Wert, die sich immer wieder neu variieren lassen • Zum Beispiel aus klassischer Buche oder edler rötlicher Kirsche • flexible Einzellösungen, speziell nach Ihren Raumgegebenheiten geplant & gefertigt • Hölzer aus nachhaltiger Forstwirtschaft • Oberflächen mit Naturprodukten veredelt und daher auch für Allergiker bestens geeignet • fachkundige Beratung, Planung und Montage aus einer Hand • Design-Klassiker: Regal Carlton von Ettore Sottsass 

.

Horst Steppich (Inh.)
Wiesenbacher Landstraße 30 (direkt an der B 45) • 69245 Bammental

Tel.: 06223 / 972 62 25 • Fax: 06223 / 972 62 24

Ausstellung geöffnet: Di - Fr. 14.00 - 18.00 Uhr •  Sa. 10.00 - 13.00 Uhr & nach Vereinbarung

www.regalstudio.deDiese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


UNENDLICHE MÖGLICHKEITEN

Jedes Element ist gut durchdacht, kann variiert, umgebaut und durch das Baukastenprinzip nachträglich ergänzt werden. Im Wohn- und auch im Arbeitsbereich: Regalsysteme bieten unendliche Möglichkeiten, Möbel in Form und Funktion einander anzupassen. Lebendiger Materialmix und handwerkliche Präzision schaffen Wohn- und Büromöbel, an denen Sie ein Leben lang Freude haben. Schön, wenn alles zueinander passt.

Regalstudio Heidelberg: Wohnräume typgerecht gestalten.
Einrichten ist das kreative Spiel mit Möglichkeiten. In einer ausführlichen Wohnberatung erarbeiten wir mit dem Kunden ein ausführliches Konzept zur direkten Umsetzung. Sind Sie der klassische Typ, der neutrale Töne in Kombination mit geometrischen Formen bevorzugt? Oder doch eher der Romantiker, der zu verträumten Farben und geschwungenen Linien neigt?

Am Computer richten wir zunächst den zur Verfügung stehenden Raum maßstabsgetreu nach Ihren Vorgaben ein. Angesichts der Vielfalt an Varianten bietet der PC die ideale Entscheidungshilfe bei der Planung von Türen, Schrank- und Glaselementen oder sogar Schubladen. Bei der Holzart können Sie wählen zwischen Fichte, Buche, Birke, Nussbaum, Kirsche oder Erle. Weitere Hölzer sind auf Wunsch erhältlich

Fotos: Regalstudio Heidelberg

Ein Regal ist ein Gegenstand der Alltagswelt, ein verschachteltes Gebilde, das aus einer beliebigen Anzahl von Fächern und Unterteilungen besteht, ein Behälter des Vergessens und der Erinnerung, der Privatheit, des nach außen verlegten menschlichen Gedächtnisses: in all seiner Funktionalität ein sentimentales Objekt. Zugleich ist es ein Ding, das seine eigene Form erfindet und einen eigenen Raum im Raum, dessen Abteilungen sich immer weiter verzweigen (Zitat: Bruno & Peter Sandbichler / Constanze Ruhm: Extensionen. Ars electronica, Museum der Zukunft, Linz Österreich: www.aec.at

Stil-Ikone der 1980er Jahre

DESIGN-KLASSIKER: REGAL CARLTON VON ETTORE SOTTSASS

Seine einzelnen Teile sind geometrisch angeordnet und knallig bunt,Trapezformen wechseln mit Dreiecken oder unregelmäßigen Quadern. Der von Ettore Sottsass 1981 geschaffene Raumteiler „Carlton” erinnert mehr an eine zu verehrende Gottheit als an ein profanes Regal.


Carlton von Ettore Sottsass 1981, Memphis Milano, buntes Regal aus laminatbeschichtetem Holz; L.190cm, H. 196cm, T.40cm; © memphis milano Com.; weitere Informationen zur italienischen Design-Firma Memphis-Group &limitierte Auflage des Carlton von Ettore Sottsass im Maßstab 1:4 bei Memphis Milano

Das CARLTON gilt als eines der besten Beispiele für ialienisches Design und findet sich heute weltweit in den Sammlungen der wichtigsten Museen angewandter Kunst. 

Der 1917 in Österreich geborene Architekt und Designer Ettore Sottsass gehört zu den innovativsten Designern des 20.Jahrhunderts. Mit seinen unkonventionellen Entwürfen hat Sottsass die Stilrichtung des „Anti-Designs” entscheidend geprägt. Als Mitbegründe der „Memphis-Gruppe” schrieb Sottsass Designgeschichte. Die Gruppe von jungen Architekten und Designern um Sottsass schufen in den 1980ern eine radikal neue Formensprache in den Einrichtungsgegenständen, die aus Kegeln, Kugeln und Würfeln zusammengesetzt und mit grell-bunten Kunststofflaminaten beschichtet wurden. Ettore Sottsass starb am 31.Dezember 2007. 

Portait italienischer Designer: „Tawaraya”  von Masanori Umeda; Bild links 2001, Bild rechts 1981 © memphis milano com.

 

SHier wie müssen an ​​anderer Stelle sicher werden und viagra 50mg ist auch eine ​​beliebte Option, aber viagra 25mg hat die niedrigsten Kosten und damit beliebt alle anderen.